Das Egginger Lied

 

Zwischen waldgekrönten Bergen,

wo durch´s Tal die Wutach rauscht,

liegt ein Dorf so schön gestaltet,

wie vom Herrgott aufgebaut

 

Vater Egin hat´s gegründet,

als die Römerherrschaft schwand,

und es ward zu seiner Ehre,

Eggingen nach ihm benannt.

 

Grüne Auen, Blumengärten,

Edle Bäume ringsherum:

Silberbrunnen trautsam sprudeln,

unserm Schöpfer Dank und Ruhm.

 

Landwirtschaft, Verkehr, Gewerbe -

die Fabrik und Eisenbahn,

fördern Wohlstand und Gesittung,

Fleiß und Friede helfen dran.

 

Nette Häuser, gute Leute

laden zum Besuche ein.

Fremde fühlen sich da heimisch

wo die Freundschaft kann gedeihn.

 

Von dem Berg winkt die Kapelle,

mahnend auf das Dorf herab,

dass wir Treue Gott bewahren

und der Heimat bis ins Grab.

 

Von Ferdinand Hasenfratz
Heimatforscher, Schriftsteller und
Ratschreiber von Untereggingen
1858 - 1943
(Lindenheim, 10.10.1933)

nach oben